KMS Handelsagentur

Handel mit Waren und Dienstleistungen aller Art

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Klaus Markus Seeberger Handelsvertretung (KMS)

für den Bereich

Handel mit Waren und Dienstleistungen aller Art.



Geltung der Bedingungen:

Die nachstehend Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden "AGB" genannt) gelten für alle gegenwärtigen und künftigen Lieferungen sowie für sonstige Leistungen einschließlich etwaiger Dienstleistungen und Auskünfte von KMS-Handelsagentur durch Klaus Seeberger . Änderungen bezüglich dieser AGB werden dem Kunden rechtzeitig in elektronischer oder schriftlicher Form zur Verfügung gestellt. Bei einer Änderung der AGB während eines laufenden Auftrages gelten die zum Zeitpunkt der Auftragsvergabe gültigen alten Bestimmungen weiter.

Preise:

KMS bemüht sich, Dienstleistungen und Waren preiswert anzubieten und zu vermitteln. Alle genannten Preise verstehen sich in Euro exklusive Mehrwertsteuer. Angebote sind freibleibend. 

Vertragsschluss:

Ein Vertrag zwischen Auftraggebern und KMS kommt zustande, wenn die Erfüllungsgehilfen von KMS die Bestellung oder den Auftrag des Kunden durch schriftliche oder mündliche Mitteilung bestätigen. Eigenschaften des Vertrages bedürfen als Zusicherung der Schriftform. Lieferung geschieht nur, solange der Vorrat reicht. Bei Versand oder Lieferung entstehen zusätzliche Versand- bzw. Transportkosten. Für die Internetpräsenz oder sonstige Informationsquellen wie Kostenvoranschläge, Anzeigen und Flyer wird bezüglich der Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der dargestellten Informationen keine Haftung übernommen. Die Informationen stellen keine Zusicherung von Eigenschaften dar. Diese Zusicherung von Eigenschaften bedarf einer ausdrücklichen zusätzlichen Vereinbarung. Alle Angebote und Dienstleistungen sind freibleibend und unverbindlich. Druckfehler und Irrtümer sind vorbehalten und eröffnen keinerlei Schadensansprüche. KMS behält sich ausdrücklich vor, nicht mit jeder Person einen Vertrag abzuschließen oder für jede Person Leistungen zu erbringen. KMS behält sich eine Leistungsverweigerung gegenüber Personen ohne Angabe irgendeines Grundes ausdrücklich vor!

Zahlungsbedingungen:

Kauf per Vorkasse:
Sie erhalten nach erfolgter Bestellung eine Auftragsbestätigung mit unseren Bankdaten. Wir warten auf den Eingang Ihrer Überweisung und liefern Ihre Bestellung aus sobald die bestellte Ware lieferfähig ist, oder wir führen die entsprechende Dienstleistung aus. Bitte beachten Sie, dass Überweisungen (auch online) 1-3 Bankwerktage benötigen.

Garantie / Gewährleistung:

Garantiegeber bei Neu-Waren ist immer der Hersteller der Ware nach den gesetzlichen Bestimmungen, bei Gebraucht-Waren Vermittlung ist der jeweilige Händler der Garantiegeber. Garantiegeber bei entsprechenden Dienstleistungen ist  der jeweilige Dienstleister. Sonderabsprachen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bedürfen der Schriftform.

Schadenersatzansprüche:

Für Schadenersatzansprüche haftet KMS laut Gesetz nur, wenn ihm oder seinen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

Eigentumsvorbehalt:

Alle gelieferten Waren / Dienstleistungen bleiben bis zur Erfüllung aller Rechtsforderungen Eigentum von KMS. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden- insbesondere bei Zahlungsverzug ist KMS berechtigt, die Vorbehaltsware auf seine Kosten zurückzunehmen, entstandene Abnutzung oder Verbrauch wird entsprechend in Rechnung gestellt.

Urheber- und Lizenzrechte:

KMS übernimmt keinerlei Urheber- oder Rechtsgarantien, die von Drittfirmen oder Privatpersonen in Rechnung gestellt werden. Urheber- und Lizenzrechte von angebotenen Waren und Dienstleistungen liegen bei dem jeweiligen Anbieter gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

Liefer- und Leistungszeiten:

Die Fertigstellungs- Liefer- oder Zustellungstermine können nicht immer absolut verbindlich gegeben werden. KMS behält sich daher vor, vereinbarte Zeiten zu verändern oder zu verlegen. Der Auftraggeber hat kein Rücktrittsrecht, wenn Veränderungen und Verspätungen nicht von der Firma zu verantworten sind oder der Kunde umgehend über die Terminverlegung informiert wurde.

Widerrufrecht gemäß Fernabsatzgesetz: 

Ihnen steht gemäß den §§ 312d, 355 BGB ein Widerrufrecht zu. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 4 Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware, frühestens jedoch mit Erhalt dieser Belehrung in Textform.

 Im Falle eines Widerrufes tragen Sie die Kosten der Rücksendung bei Bestellung bis zu 40,- €. Dies gilt nicht bei Falschlieferung.  

Der Widerruf ist zu richten an: 

KMS Handelsagentur, Klaus Seeberger, Flössaustraße 50, 90763 Fürth

E-Mail: [email protected]

Im Falle eines Widerrufes haben Sie Wertersatz für eine Wertminderung oder die Zerstörung der Ware zu leisten. Sie können diese Rechtsfolge vermeiden, in dem Sie eine Ingebrauchnahme der Ware außer zur Prüfung unterlassen. 

Ihr Widerrufrecht erlischt vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerruffrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben (z. B. Nutzung der SIM-Karte oder bereits eingeleitete Rufnummernportierung). Des Weiteren erlischt Ihr Widerrufrecht vorzeitig sollte die im Lieferumfang enthaltene Software entsiegelt sein.

Rücknahme:

Ware, die ordnungsgemäß geordert und geliefert wurde, die gilt im besonderem für Ware deren Siegel aufgebrochen wurde, wird grundsätzlich nicht zurückgenommen. Andere Vereinbarungen sind möglich und bedürfen der schriftlichen Form.


Vermittlung von Waren und Dienstleistungen:

Bei Vermittlung von Waren und Dienstleistungen gelten die AGB des jeweiligen Anbieters.

Unwirksamkeit:

Sofern eine Klausel dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.

Wichtiger Hinweis zu allen Hinweisen auf Fremdseiten: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Hinweise auf Fremdseiten" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung von einem Hinweis auf Fremdseiten, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziert sich KMS ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten.